Interview mit FAMO-Gesamtspartenleitern


Welche Ausbildung ist notwendig, wenn man FAMO-Gesamtspartenleiter werden möchte?

Um Gesamtspartenleiter zu werden, ist keine spezielle Ausbildung erforderlich. Eine Ausbildung im kaufmännischen und oder technischen Bereich stellt allerdings eine gute Grundlage dar. Fach- und Marktkenntnisse der jeweiligen Sparte sind unbedingt erforderlich.

Ist ein Quereinstieg möglich?

Ja, dafür gibt es bei FAMO zahlreiche Beispiele. Nach verschiedenen Stationen bei FAMO ist ein Kollege letztlich vom Außendienstmitarbeiter zum Gesamtspartenleiter aufgestiegen. Um sich so gezielt hochzuarbeiten, muss man seine Vorkenntnisse vertiefen und verschiedene Erfahrungen sammeln. Mit dem richtigen Maß an Eigeninitiative und Fleiß ist dann vieles möglich.

Welche persönlichen Eigenschaften sollte man als Gesamtspartenleiter mitbringen?

Man sollte ein gewisses Gespür für Marktentwicklungen besitzen: Was werden die nächsten Trends? Welche Produkte werden durch Innovationen ersetzt? In welche Richtung müssen wir denken? Hier gilt es immer auf dem Laufenden zu bleiben, was sich je nach Sparte unterschiedlich schwierig gestalten kann. Bei Werkzeug und Licht folgt zum Beispiel eine Neuheit nach der anderen – diese Schnelllebigkeit muss natürlich auch in die Planung von Lagerbeständen und Preisen einfließen.

Darüber hinaus sind Belastbarkeit, Organisationsgeschick und eine kommunikative Art von Vorteil. Der richtige Umgang mit Menschen, Mitarbeiter führen können und auch Verhandlungsgeschick sind entscheidende Faktoren bei der täglichen Arbeit.

Beschreiben Sie Ihren typischen Arbeitsalltag – was sind Ihre Kernaufgaben?

Es dreht sich vieles um Preise – EK-VK-Abweichungen und Preise prüfen, Preisirritationen beheben, VK-Kalkulationen festlegen und vieles mehr. Aber auch die Sortimentspflege sowie die Planung und Überwachung von Lagerbudgets spielen eine wichtige Rolle. Zu der Spartenverantwortung für alle FAMO-Regionen gehören eben auch die Umsatz- und Budgetverantwortung.

Wir führen Lieferantengespräche für Vertriebsmaßnahmen, stimmen uns mit den verschiedenen Abteilungen intern ab, entwickeln Strategien und verbreiten diese entsprechend. Man trägt die Verantwortung für die strategische Ausrichtung der Sparte und setzt daher auch regionalübergreifende Aktionen und Vertriebskampagnen um. Dafür organisieren wir ebenso die regelmäßigen Spartenmeetings, Kundenveranstaltungen und vieles mehr. Außerdem legen wir die spartenspezifischen Inhalte für unser monatliches Handelsblatt fest, wobei wir von unseren Fachberatern unterstützt werden. Neben vielen abwechslungsreichen Projekten und Aufgaben kommen Teilnahmen an Fachkonferenzen der Einkaufsverbände hinzu.

Wie sieht die Zusammenarbeit mit anderen FAMO-Abteilungen aus?

In gewisser Weise agieren wir Gesamtspartenleiter als Schnittstelle zwischen allen anderen Abteilungen im Unternehmen. Wir sind im ständigen Austausch mit unseren Kollegen. Mit dem Marketing planen wir Werbemaßnahmen für die Verbreitung der Aktionen, die wir vorab mit dem Vertrieb abgestimmt und mit dem Einkauf kalkuliert haben.

Die Vertriebsmitarbeiter tragen unsere Aktionen an die Kunden und das Controlling liefert entsprechende Zahlen und Auswertungen, die wir für zukünftige Kampagnen berücksichtigen. Auch für die Planung von Kundenveranstaltungen und Mitarbeiterschulungen arbeiten wir eng mit anderen Kollegen zusammen. Der intensive und ständige Austausch mit anderen Abteilungen ist der Dreh- und Angelpunkt bei unserer Arbeit.

Gehören auch Reisen zu den Aufgaben eines Gesamtspartenleiters?

Ja, wir besuchen Branchenmessen, vertreten FAMO natürlich auf unseren eigenen Hausmessen und nehmen an Events der Elektro- und Sanitärbranche teil. Das Netzwerken ist ein wichtiger Bestandteil, um bei den beschriebenen Trends und Innovationen auf dem Laufenden zu bleiben. Wir nehmen auch in Abständen an den regionalen Vertriebssitzungen teil, um mit den Kollegen aus allen Regionen die Maßnahmen und Aktionen vorzustellen und abzustimmen. Auch hier steht der Austausch mit Fachexperten, Industrie und Einkaufsverbänden im Fokus.

Welchen besonderen Herausforderungen muss sich ein Gesamtspartenleiter in seinem Job stellen?

Die größte Herausforderung ist wohl die geforderte Flexibilität. Wir müssen vorplanen und vorausschauend denken, gleichzeitig aber die Reaktionen aus dem Markt auffangen und mit einfließen lassen. Bei dieser Schnelligkeit und der Vielzahl an Projekten und Aktionen müssen wir richtig priorisieren können. Was ist wann wichtig und was kann vielleicht noch ein, zwei Tage warten? Darüber hinaus müssen wir zentral denken und die regionalen Unterschiede berücksichtigen. Was in der einen Vertriebsregion gut läuft, kann in einer anderen ein Ladenhüter sein. Regelmäßige Abstimmungen mit Regional- und Verkaufsleitern sowie Fachexperten unterstützen uns bei der Bewältigung dieser Herausforderungen.

 

Karriere im Vertrieb

Entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten im FAMO-Vertrieb. Ob im Innen- oder Außendienst: Im Vertrieb von FAMO ist kein Tag wie der andere! Wenn Sie Interesse haben, sind Fachwissen und Verkaufstalent die Erfolgsformel für Ihre Karriere im FAMO-Vertrieb!
Erfahren Sie mehr.