Stahl-Streckengeschäfte von Italien nach Deutschland


FAMO Stahlhandel

Derzeit liefert FAMO Stahl alle 14 Tage 25 Tonnen Quadratrohr per Strecke aus Italien an einen Kunden in Achim. Um solche Lieferungen termingerecht ausführen zu können, bedarf es einer genauen Planung. Der Ablauf ist wie folgt:

Der Kunde stellt eine Anfrage über 4 Ladungen à 25 Tonnen mit folgender Spezifizierung: Abmessungen, Materiallänge, leicht geölt, Herkunft Italien, Bedarf in Kalenderwoche …

Das Ungewöhnliche hierbei ist, dass der Kunde das Herkunftsland des Stahls vorschreibt. Die Gründe dafür sind beim Kunden vielseitig.

In Italien gibt es drei Werke, die Stahlrohre produzieren. Unser Einkaufsverband ESH (100% Tochter des E/D/E) fragt die Preise bei diesen Werken an.

Unser neuer Einkaufsverband hat sich bei solchen Geschäften als bester Partner erwiesen, da wir somit die reinen Importeure umgehen können.

Neben dem aktuellen Tonnenpreis erhalten wir von den Werken ihre Walzplanungen mit Angabe der Kalenderwochen. Hier beginnt die Schwierigkeit, die Lieferungen mit den Walzungen zu koordinieren, da wir vom Kunden Fixtermine erhalten. Das bedeutet, dass nicht zwingend auf Basis des günstigsten Werks angeboten wird, sondern dass die Walztermine im Vordergrund stehen.

Bei der Terminplanung muss beachtet werden, dass nach Walzung (Herstellung) ca. 14 Tage bis zur Lieferung beim Kunden aus Italien benötigt werden. In dieser Zeit wird eine chemische Analyse zur Erstellung des Werkzeugnisses vorgenommen, kommissioniert, gebündelt und transportiert.

Die Anlieferung erfolgt in der Regel in zwei Schritten:

  1. Per Bahn aus Italien zu einem Umschlagsbahnhof in den Ruhrpott
  2. Übernahme der 25 Tonnen Stahl von einem Spediteur  und termingerechte Zustellung an unseren Kunden

Wie man sieht, birgt dieser komplette Ablauf viele Risiken, die eine just-in-time-Belieferung immer wieder gefährden können:

  • Hält sich das Werk an seinen Walzplan?
  • Wird das Material pünktlich per Bahn geliefert?
  • und nicht zuletzt: Ist der Spediteur zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort?

Der Vorlauf für eine solche Lieferung bei den Werken beträgt derzeit ca. 10–12 Wochen vom Auftrag bis zur Auslieferung.

Unser Kunde produziert aus dem Quadratrohr in Serienproduktion Transportsicherungen für Überseecontainer. Seine Kundschaft ist zum größten Teil in den USA bzw. Brasilien. Das heißt, die Reise vom Quadratrohr aus Italien hat erst begonnen.